„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Absolute Return Trendconcept Universal Fonds Aktien Europa

Absolute Return Foto: © / Robert Kneschke / fotolia

Mit den stärksten Aktien der Euro-Zone erzielt der Trendconcept Universal Fonds Aktien Europe seine Wertsteigerung. Die Fondsmanager suchen gezielt nach Trends abseits des Euro Stoxx 50 und nehmen die Einzelaktien der Branchenindizes unter die Lupe.


Der Trendconcept Universal Fonds Aktien Europa (WKN: 978177) passt nicht ganz in das Schema eines Absolute Return Fonds. Er kann bis zu 100 Prozent in Aktien investieren und die Volatilität des Fonds ist vergleichsweise hoch. Doch eines hat der Fonds mit den bereits vorgestellten Produkten in unserer Reihe gemeinsam: Gemäß Fondsprospekt strebt Trendconcept die Erzielung einer absoluten, von dem Vergleichsindex unabhängigen, Wertentwicklung an.

Die Fondsmanager Holger Peter Fuchs und Peter Metzler investieren in die stärksten liquiden Aktien der Euro-Zone. Je nach Trendanalyse „wechselt die Gewichtung des Aktiensegments vom Euro Stoxx 50 in das Universum der Eurostoxx-Branchenindizes“, sagt Fuchs auf Nachfrage von FondsDISCOUNT.de. Der Fonds investiert dann gezielt in Aktien einzelner europäischer Unternehmen aus sämtlichen Branchen, wie zum Beispiel der Versicherungs-, Energie-, Chemie-, Nahrungsmittel- oder Technologieindustrie. Sollten keine attraktiven Einzelaktien gemäß Anlagestrategie verfügbar sein, zieht sich der Fonds wieder vollständig auf die Indexgewichtung zurück. „Verschlechtert sich die Marktsituation im Gesamttrend, wird Kasse hergestellt“, so Fuchs.

Starke Wachstumsphasen mit Einzelaktien
Diese Strategie ging vor allem im Jahr 2013 auf, die Wachstumsquote in dem Jahr betrug 19,6 Prozent. Der Fonds war systembedingt in vielen Einzelaktien aus den EuroStoxx-Branchenindizes investiert, überwiegend in Wertpapiere aus Deutschland, Frankreich und Belgien, aber auch in Ländern wie Finnland, Irland, Italien, Österreich und Spanien.

„Die zwischenzeitlichen Marktrückgänge des Euro Stoxx 50 und des DAX hatten deshalb keine großen Auswirkungen auf die gute Performance des Fonds“, so Fuchs. Zum Jahresbeginn 2015 waren die Investitionsgrade in Aktien ebenfalls systembedingt sehr hoch, was sich auch in der hohen Wachstumsquote des Fonds widerspiegelte (siehe Chartbild).

Hohe Volatilität während der Hausse
Die Kehrseite der Medaille: Die starken Wachstumsphasen in der Vergangenheit gingen mit einer hohen Volatilität einher. Die „resultiert aus einer hohen Aktienquote in den vergangenen drei Jahren, während die Bargeldbestände über diese Zeit systembedingt gering waren“, erläutert Fuchs. Im Zeitraum vom Oktober 2013 bis September 2014 lag die Wertentwicklung des Sondervermögens gemäß Fondsprospekt bei +2,85 Prozent. Im gleichen Zeitraum erreichte die Benchmark eine Wertentwicklung von +14,56 Prozent.

Hintergrund ist, dass die Aktienindizes schon seit Jahren einem Aufwärtstrend folgen. Der Euro Stoxx 50 ist da keine Ausnahme. Fondmanager wollen an dieser Entwicklung teilhaben und erhöhen das Exposure im Aktiensegment.
Doch diese Hausse muss nicht für immer anhalten. „Wenn sich die Märkte nicht mehr in einem mittelfristigen Aufwärtstrend befinden würden, käme es über einen Drei-Stufen-Prozess automatisch zu einer niedrigeren Volatilität“, so der Fondsmanager. Gemäß Anlagestrategie würde sich der Fonds komplett aus den Branchenindizes zurückziehen.

Absicherung mit Derivaten
Das Risikomanagement kann Abwärtstrends mit Derivaten absichern, zum Beispiel mit Indexfutures. Wenn die positiven Trendsignale wieder überwiegen, werden die Sicherungen aufgelöst. Der Fonds kann dann vom nächsten Aufschwung profitieren. Alternativ kämen Derivate auch dann ins Spiel, wenn ein Wechsel von der Einzelaktien- zur Index-Gewichtung stattfände. In diesem Fall würde dann mithilfe von Futures verstärkt auf steigende Kurse beim Index gesetzt.

Bis zu 49 Prozent des Wertes des Fonds kann in Geldmarktinstrumente investiert werden. Diese müssen aber liquide sein, also schnell wieder verkauft werden können. Ebenfalls bis zu 49 Prozent des Fondkapitals darf aus Bankguthaben. Anleger können ihre Fondsanteile börsentäglich abgeben, die Fondsgesellschaft empfiehlt aber aufgrund der hohen Volatilität des Fonds ein Investment von nicht weniger als sieben Jahren.

Serie Teil 1: "Absolute Return Fonds": Rendite abseits des Markts erzielen
Serie Teil 2: "Absolute Return Fonds": Allianz Discovery Europe Strategy
Serie Teil 3: "Absolute Return Fonds": Risiko-Balance mit Risk Parity 12
Serie Teil 4: "Absolute Return Fonds": Trend Universal Discovery Europe
21.08.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Trendconcept-Universal-Fonds-Aktien-Europa von Universal-Investment GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Absolute Return - Trendconcept Universal Fonds Aktien Europa

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media