Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Tech-Fonds-Innovation Künstliche Intelligenz steuert Aktienauswahl

Künstliche Intelligenz und Tech-Fonds Foto: © / peshkova / FotoliaBeim neuen Acatis-Fonds wird die Portfoliozusammensetzung zu 100 Prozent über Künstliche Intelligenz gesteuert

Hier ist der Fondsmanager (fast) überflüssig: Der Vermögensverwalter Acatis macht einen „selbstlernenden“ Fonds für einen breiten Anlegerkreis zugänglich. Auch Bantleon bietet mit einer Fondsneuheit die Chance, am Megatrend Technologie teilzuhaben.


Sie waren europaweit die ersten: Mit dem Allianz Global Artificial Intelligence (ISIN: LU1548497772) lancierte der Investmentriese Allianz Global Investors Ende März dieses Jahres eine Neuheit für Privatanleger. Der Aktienfonds investiert global in Unternehmen, die vom zunehmenden Einsatz Künstlicher Intelligenz profitieren. Dahinter verbergen sich aufstrebende Teilbereiche wie etwa selbstfahrende Autos, Internet der Dinge, lernende Maschinen oder auch Big Data. Damit hat Künstliche Intelligenz das Potenzial, ganze Industriesegmente zu revolutionieren.

Acatis: Der erste "selbstinvestierende Fonds"
Dass jedoch nicht nur Maschinen oder Autos durch Künstliche Intelligenz gesteuert werden können, sondern auch Investmentfonds, will der Vermögensverwalter Acatis mit einem innovativen Konzept unter Beweis stellen. Hintergrund: Ebenfalls im März dieses Jahres legte Acatis Investment einen Fonds auf, bei dem die Aktienauswahl und die Portfoliozusammenstellung komplett durch Künstliche Intelligenz erfolgt. Allerdings richtete sich der Bayerninvest Acatis KI Aktien Global-Fonds" (ISIN: DE000A2AMP25) ausschließlich an institutionelle Profi-Investoren. Aufgrund des großen Interesses an diesem „selbstinvestierenden Fonds“ wurde im Juni ein Ableger für Privatanleger an den Markt gebracht: der weltweit anlegende Aktienfonds Acatis AI Global Equities (ISIN: DE000A2DMV73).

Die Aktienauswahl, -gewichtung sowie -umschichtung basiert hier wie beim Insti-Fonds auf Deep-Learning-Modellen, welche durch die Funktionsweise des menschlichen Gehirns inspiriert sind. Das Modell fußt auf der Arbeit von Professor Jürgen Schmidhuber, einem der Pioniere im Bereich Deep Learning und Miterfinder der Long-Short-Term-Memory-Neuronen (LSTM), welche etwa in der Spracherkennung eingesetzt werden. Unter dem Begriff Deep Learning (zu Deutsch etwa „tiefgehendes Lernen“) werden Optimierungsmethoden künstlicher neuronaler Netze verstanden. Deep-Learning-Modelle können in der Vergangenheit gelernte Muster und Ereignisse speichern und zu gegebener Zeit wieder abrufen. Deep Learning sorgte etwa beim Go-Spiel-Programm AlphaGo für einen Turniergewinn. Bezogen auf die Aktienauswahl soll sich das selbstlernende Modell dem Marktumfeld anpassen können und über einen langfristigen Horizont verfügen.

Das für Acatis entwickelte Modell basiert auf 232 Fundamentaldaten wie zum Beispiel Umsatz, EBIT und Gewinn, welche aus der Acatis-Unternehmensdatenbank stammen, deren Daten bis ins Jahr 1986 zurückreichen. Die Arbeit des (menschlichen) Fondsmanagers beschränkt sich bei diesem Ansatz darauf, die Umsetzung der durch die Künstliche Intelligenz geschaffenen Portfoliokonstruktion sicherzustellen. Angestrebt wird eine Outperformance von drei Prozent p.a. gegenüber dem MSCI Wold Index. Dieses Ziel wurde nach Angaben der Gesellschaft in neun von elf Jahren in einer Testreihe „deutlich übertroffen“. Kursrückschläge seien dabei schneller aufgeholt worden als vom MSCI-World-Index selbst.

Bantleon: Wichtige Schlüsseltechnologien in einem Fonds
Auch der Asset Manager Bantleon setzt auf den Technologie-Trend, dies allerdings nicht mit einem selbstlernenden Fonds, sondern klassisch über die von einem Manager selektierten Einzeltitel aus den Bereichen Robotik, Sensorik, Big Data und Kommunikationstechnik. Damit soll der Bantleon Select Global Technology (ISIN: LU1597150868) von globalen Technologie-Megatrends wie zum Beispiel Industrie 4.0 und autonomer Mobilität profitieren können. Die Bewertung und Auswahl solcher Trends erfolgt durch ein unabhängiges Wissenschaftsgremium. Ein Team aus Portfoliomanagern, Aktien- und Industriespezialisten identifiziert dann geeignete Unternehmen und kümmert sich um die Zusammenstellung des Fondsportfolios.

Weitere Artikel zu den Megatrends Technologie, Robotik und Künstliche Intelligenz:
Themenfonds: Hier sind die Roboter
Neuer Allianz-Fonds: Künstliche Intelligenz erobert Aktienfonds und die Börse
18.07.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

AGIF - Allianz Global Artificial Intelligence - AT (H2-EUR) von Allianz Global Investors GmbH
Bantleon Select Global Technology PT von Bantleon AG
ACATIS AI Global Equities B von Universal-Investment GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Tech-Fonds-Innovation - Künstliche Intelligenz steuert Aktienauswahl

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Pantoffel-Portfolio umschichten Pantoffel-Portfolio umschichten - Antizyklisch investieren – So geht’s! Aktien und Zinsanlagen ergänzen sich optimal in einem Pantoffel-Portfolio. Die große Kunst ist herauszufinden, wann der Zeitpunkt zum Umschichten gekommen ist. Die Börsen-Hochs bieten mehr...

Die stärksten Aktienfonds Die stärksten Aktienfonds - Das sind die Top-Performer der letzten 12 Monate Die beliebtesten Fonds sind nicht immer unbedingt die besten Performer. Das zeigt ein Blick auf unser Ranking der stärksten Aktienfonds. Hier kommen die wichtigsten Daten und Anlagestrategien in einer mehr...

Verhaltens-Theorie Verhaltens-Theorie - Wie man die Kapitalanlage vor sich selbst beschützt Sollte man Gewinne mitnehmen, bevor der Aktienmarkt dreht? Die Psychologie übt einen enormen Einfluss auf das Verhalten von Anlegern aus – warum das Gehirn der Investment-Entscheidung im Weg stehen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media