Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Sachwerte Die Kundenfavoriten im 2. Quartal 2018

Goldene Krone auf Hand vor Schultafel Foto: © / eyeQ / FotoliaDas sind die Lieblinge der FondsDISCOUNT.de-Kunden im zweiten Quartal 2018.

Immobilien bleiben unter den FondsDISCOUNT.de-Kunden – wenig überraschend – die Favoriten im Sachwertebereich. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Flugzeug- und Spezialfonds. Das aktuelle Investitionsverhalten und die Kundenlieblinge im Überblick.


Niedrigzinsen sei Dank: Betongold bleibt das Nonplusultra der FondsDISCOUNT.de-Kunden. Rund 62 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens für das zweite Quartal 2018 floss in diese Produktkategorie. Durchschnittlich investierte jeder Kunde 10.500 Euro in diese Assetklasse. Einige Beteiligungen wurden im zweiten Quartal platziert, hier ein Überblick über Immobilien-Beteiligungen, die noch in der Zeichnungsphase sind.

Ein Dauerrenner unter den Kundenlieblingen ist der Habona Einzelhandelsfonds 06 , der bereits zu 90 Prozent platziert ist. Mit dem Fonds investierten Anleger in Lebensmittel-Einzelhandelsimmobilien mit Mietern wie Rewe oder Edeka. Deren bis zu 15-jährige Mietverträge laufen über die Fondslaufzeit hinaus.  Allein im ersten Halbjahr 2018 sind laut Emittent über 37 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern eingeworben worden. Damit sei der aktuelle Habona Fonds 06 der platzierungsstärkste Fonds aus dem Hause Habona aller Zeiten. Die Geschäftsführung des Fonds hat daher beschlossen, das avisierte Eigenkapitalvolumen des Fonds auf 100 Millionen Euro anzuheben und die Platzierungsphase des Fonds bis zum 30. Juni 2019 zu verlängern. Aktuell umfasst das Portfolio 13 Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 50 Millionen Euro.  Der Kurzläufer ist mit einer fünfjährigen Fondslaufzeit konzipiert. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro, die prognostizierte Gesamtausschüttung liegt bei 130,9 Prozent.

Der Hotelmarkt boomt und bietet somit auch interessante Chancen für Privatanleger: Anlagegegenstand des „Hannover Leasing – Hotel- und Büroimmobilie, Ulm“ ist das Leonardo Royal Hotel in Ulm. Die Gesellschaft hat das 4-Sterne-Plus-Objekt Ende 2017 vom Ulmer Investor Rainer Staiger (Proinvest) gekauft. Das Hotel verfügt über 148 Zimmer und Konferenzräume. Der AIF wurde mit einer Laufzeit von geplant zehn Jahren konzipiert. Prognostiziert werden laufende Auszahlungen (2018-2028) von durchschnittlich fünf Prozent p.a. und eine Gesamtausschüttung in Höhe von 154,6 Prozent. Anleger können sich ab 20.000 Euro an dem Objekt beteiligen.

Der ZBI Professional 11 investiert wie bereits die Vorgängerfonds in Wohnimmobilien in verschiedenen deutschen Metropolregionen und an ausgewählten Nebenstandorten. Durch eine breite Streuung sollen Ausfallrisiken verringert und die Ertragschancen erhöht werden. Prognostiziert werden Auszahlungen (vor Steuern) von jährlich drei Prozent p.a. (bis 31.12.2019, danach schrittweise ansteigend auf bis zu fünf Prozent p.a.) bzw. ein Gesamtmittelrückfluss von 154,6 Prozent. Ein Beitritt ist ab 25.000 Euro möglich. 

Ebenfalls in Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich investiert das Beteiligungsangebot PROJECT Metropolen 18. Insgesamt gibt es sieben mögliche Investitionsstandorte: Hamburg, Berlin, Rheinland, Rhein-Main, Nürnberg, München und Wien. Kennzeichen des Publikums-AIF, der erst seit wenigen Tagen verfügbar ist, ist ein vollständiger Verzicht auf jegliche Fremdfinanzierung. Die prognostizierte Gesamtausschüttung liegt bei 166 Prozent und einer Laufzeit von elf Jahren. Zeichenbar ist der AIF ab 10.000 Euro.

Immobilien-Investments mittels Crowdinvesting bleiben bei den Anlegern beliebt – vor allem aufgrund der kurzen Laufzeit und niedrigen Mindestanlagesumme von meist 500 Euro. Neu ist, dass dies nun auch in Form von Anleihen möglich ist, beispielsweise die Exporo-Anleihe „Villa Berlin“ mit fünf Jahren Laufzeit und einer prognostizierten Gesamtausschüttung von 120 Prozent.

Auf Platz zwei der beliebtesten Sachwerte landete im zweiten Quartal 2018 Flugzeugfonds mit einer durchschnittlichen Investition von mehr als 30.000 Euro. Aktuell gibt es kein Angebot aus diesem Bereich, Interessierte bekommen gerne von uns eine Benachrichtigung, wenn es wieder ein entsprechendes Angebot gibt – die Anmeldung ist hier möglich.  

Ganze 62.200 Euro wurde im Durchschnitt in Spezialfonds angelegt, die im Gesamtvolumen den dritten Platz einnahmen – eine Übersicht zu dieser Assetklasse finden Sie hier.

Umweltfonds erreichen knapp dahinter Platz vier, Container Platz fünf.

 

Die Ergebnisse der Auswertung im Überblick:

Quelle: FondsDISCOUNT.de, Zeitraum: 1. April bis 30. Juni 2018,
Ranking nach Anteil am Gesamtinvestitionsvolumen

12.07.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Verkaufsprospekten.

  • Bei den vorgenannten Finanzprodukten handelt sich um Alternative Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz bzw. Vermögensanlagen nach dem VermAnlG, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Die Finanzprodukte sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für diese Finanzprodukte kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Finanzprodukte sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » Sachwerte - Die Kundenfavoriten im 2. Quartal 2018

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Oltmann und Apano starten neue Beteiligungsmöglichkeiten Im anhaltenden Immobilien-Boom fallen Beteiligungsmöglichkeiten aus anderen Assetklassen nahezu auf: Zum einen startet die Oltmann-Gruppe eine neue Schiffsbeteiligung, zum anderen setzt Apano die mehr...

Jamestown Timber 1 Jamestown Timber 1 - Zuwachs an jungen Bäumen lässt Fondsbewertung ansteigen Der auf US-Investments spezialisierte Initiator Jamestown hat seine Gesellschafterinformationen zum Timber 1 versendet. Ausschüttungen sollen prognosegemäß Ende 2024 erfolgen, ein früherer mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Endspurt – Diese Immobilienbeteiligungen schließen zum Jahresende Ende Dezember steht die Schließung des ZBI 11, des ZBI WohnWert 1 sowie des Habona Einzelhandelsimmobilienfonds 06 bevor. Neu in Platzierung ist hingegen ein Erneuerbare-Energien-Fonds von Ökorenta. mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media