„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Value Opportunity Fund Werthaltige Assets zur richtigen Zeit

Value Opportunity Fund Foto: © / Ivelin Radkov / fotoliaPreis und Wert eines Assets halten sich nur selten die Waage. Bei günstigen Gelegenheiten heißt es: Zugreifen.

Der schlechte Börsenstart kann eine gute Gelegenheit bieten, vereinzelt werthaltige Aktien nachzukaufen. Der Value Opportunity Fund aus der Fondsboutique Eligo Advisors vereint beide Strategien miteinander. Doch wie funktioniert dieses Konzept?


Die Kursverluste an den Börsen in den vergangenen Wochen führen dazu, dass werthaltige Aktien immer attraktiver bewertet werden. Investoren warten nun auf die die richtige Gelegenheit, um zuzuschlagen und sich mit günstigen Aktien einzudecken, die ein vielversprechendes Wachstumspotenzial aufweisen. Denn wie der Börsenauftakt des DAX am Montag zeigt – der deutsche Leitindex gewann bis zum Nachmittag drei Prozent und stieg auf 9.240 Punkte – kann es schnell wieder bergauf gehen. Wichtig dabei ist, die Sieger- von den Verliereraktien unterscheiden zu können. Neben dem richtigen Zeitpunkt zum Einstieg (Opportunity) müssen Investoren also eine gründliche Wertanalyse der einzelnen Titel durchführen (Value).

Der Value Opportunity Fund (WKN: A0RD3R) versucht, beide Strategien miteinander zu vereinen. Zum Zeitpunkt der Auflage des Fonds im Jahr 2008 tobte die Internationale Finanzkrise auf ihrem Höhepunkt. Die Börsenkurse waren weltweit eingebrochen. In den Jahren danach konnte der Fonds mit der Value-Opportunity-Strategie bis zum Korrekturjahr 2011 über 55 Prozent an Wert zulegen. Auch in den Jahren danach ging es weiter bergauf. In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Anteile des Fonds um 23,64 Prozent an Wert gewonnen (Quelle: Edisoft, 15.02.2016).

Maßgeblich daran beteiligt ist das Unternehmen Eligo Advisors. Die Fondsboutique hat zum Jahresbeginn 2015 das Management des Value Opportunity Funds übernommen. Die beiden Portfoliomanager Dennis Etzel und Ralph Blum haben den Value Opportunity in dieser Zeit zum besten Fonds 2015 in der Kategorie „Flexible Mischfonds EUR“ beim Rating-Unternehmen Morningstar gemacht (siehe Grafik). Im Vergangenen Jahr hatte der Fonds mit 18,12 Prozent eine fast doppelt so hohe Performance wie der DAX (9,6 %), bei einer Volatilität von zehn Prozent (DAX: 23,5 %).

Schwerpunkt: Externe und interne Analyse von Small- und Mid-Caps
Etzel und Blum kennen sich bereits seit 1999. Fast zeitgleich fingen sie als Sell-Side Aktienanalysten bei dem Unternehmen Crédit Agricole Cheuvreux an, damals eine der führenden Adressen für Europäische Small- und MidCaps und seit 2013 Teil von Kepler Cheuvreux.
Die Idee zur Gründung einer eigenen Fondsboutique entstand fünfzehn Jahre später anhand der unterschiedlichen Biographien der beiden Portfoliomanager, die sich gut ergänzen. Dennis Etzel hat bei dem bekannten Schweizer Financier Tito Tettamanti das Handwerk aktiver Investmentstrategien gelernt. Ralph Blum war sieben Jahre in der Restrukturierungsberatung von SME-Consulting und führte teilweise harte Sanierungsmaßnahmen innerhalb von Unternehmen um. Diese beiden Kernkompetenzen – externe Analyse und Knowhow interner Unternehmensstrukturen – führte zur Gründung von Eligo Advisors.

„Wir wollten einen Fonds auflegen, der unseren Kernkompetenzen entspricht: Value Investing im Bereich Small-/Mid Caps, abgerundet durch Erfahrungen in den Bereichen M&A und Restrukturierung“, erklärt Ralph Blum auf Nachfrage von FondsDISOUNT.de. „Daraus hat sich das Value Opportunity Konzept ergeben“.

Herausforderungen: Value Opportunity im aktuellen Marktumfeld
Der Value Opportunity Fund zielt auf eine aktienähnliche Rendite bei einer unterdurchschnittlichen Volatilität ab. Die Aktienquote des Fonds beträgt derzeit 65 Prozent. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Aktien von europäischen Small- und Midcap-Unternehmen, die – so wie im aktuellen Marktumfeld sinkender Börsenkurse – unterhalb ihres fairen Wertes notieren. Der Fonds investiert zudem in Unternehmen in Sondersituationen, wie zum Beispiel Übernahmekandidaten. In schwierigen Börsenphasen kann sich der Fonds bis zu 100 Prozent in den Rentenmarkt oder in den Geldmarkt zurückziehen.

Die Anlagestrategie ist also flexibel, so konnten die Portfoliomanager zum Jahresbeginn schnell reagieren. „Wir haben seit Übernahme des Portfoliomanagements großen Wert auf die Titelselektion gelegt und frühzeitig Aktien gemieden, deren FCF-Entwicklung (Free Cash Flow, Anm. d. Red.) im Falle einer globalen Konjunkturabschwächung, negativ betroffen wären. Im Falle weiterer Notverkäufe von Fonds werden wir selektiv Aktien nachkaufen“, so Blum. Gefahren sieht er insbesondere durch eine weitere mögliche Abschwächung der chinesischen Währung Renminbi. Der dadurch entstehende deflationäre Druck auf die Produzentenpreise in den Industrieländern könne die Gewinnmargen senken.

Weitere Herausforderungen im aktuellen Marktumfeld sieht Blum im niedrigen Ölpreis, der mit einer gewissen Zeitverzögerung zu „Notverkäufen“ von staatsnahen, durch Erdölgelder alimentierten Fonds geführt habe. Vor allem Banken und andere Finanzunternehmen sind in den Portfolien dieser staatsnahen Fonds mit einem hohen Anteil von bis zu 50 Prozent vertreten. Sollte der schwache Energiesektor in den USA auch auf andere Sektoren übergreifen rechnet Blum mit einer „sehr wahrscheinlichen konjunkturellen Abschwächung“.

Um so wichtiger ist es, von aktuellen globalen Entwicklungen weitestgehend unabhängige Assets zu investieren. Mit den europäischen Nebenwerten setzen Eligo Advisors auf Unternehmen, die bislang noch nicht auf dem Radar der meisten Analysten zu finden sind. Nebenwerte entwickeln sich historisch betrachtet von der Rendite her besser als Big Caps. Sie haben zudem meist Geschäftsmodelle mit einer geringeren Komplexität, was eine bessere Einschätzung der Chancen und Risiken ermöglicht. Investitionsgelegenheiten gibt es genügend. Viele Weltmarktführer aus dem deutschsprachigen Raum befinden sich in Nischenmärkten. Der Value Opportunity Fund sucht aktiv nach diesen Hidden Champions. „Qualitativ hochwertige, wenig konjunktursensitive Unternehmen, die über hohe Markteintrittsbarrieren verfügen können bereits jetzt selektiv nachgekauft werden“, sagt Blum.


Weitere Artikel in unserer Reihe über Fondsboutiquen:
Teil 1: Die neue Welt der Fonds-Boutiquen
Teil 2: Mandarine Unique: Die Perlentaucher
Teil 3: Quantex Global Value Fund schlägt die großen Namen
Teil 4: MainFirst Interview: Multi-Investment-Boutique ohne Grenzen
Teil 5: Compliance erzeugt hohen Anpassungs-Druck
Teil 6: Die Bedeutung von Fondsboutiquen wird zunehmen (Interview)
Teil 7: Value Opportunity Fund - Werthaltige Assets zur richtigen Zeit
15.02.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Value Opportunity Fund P von Hauck & Aufhäuser Investmentgesellschaft S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Value Opportunity Fund - Werthaltige Assets zur richtigen Zeit

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Mischfonds

Interview Interview - „Die Kapitalmärkte gleichen einem Pulverfass“ Mischfonds erfreuen sich großer Beliebtheit – doch immer mehr Fonds müssen ins Soft Closing. Anleger finden im Kapital All Opportunites eine interessante Alternative. Fondsmanager Christian mehr...

Strategieänderung Strategieänderung - Ethenea streicht Performance Fee für beliebten Fonds Ethenea streicht die leistungsabhängige Vergütung für das Fondsmanagement des milliardenschweren Ethna-DEFENSIV. Die Gesellschaft begründet den Schritt damit, Anlegern eine noch deutlichere mehr...

Ertragsorientierte Strategien Ertragsorientierte Strategien - Neuer Income-Fonds für konservative Anleger Der Asset-Manager JP Morgan hat seinem Klassiker, dem Global Income Fund, eine risikoreduzierte Variante an die Seite gestellt. Angesprochen werden sollen eher konservativ orientierte Anleger, die Alternativen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media